Goldleder

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Goldleder-02.jpg


Goldleder

Goldleder sind Leder, die durch eine besondere Form der Zurichtung einen metallisch-goldenen Glanz erhalten. Sie waren historisch besonders stark im Europa des 16. bis 18. Jahrhunderts verbreitet, und zwar in Form von [[Ledertapete|]Ledertapeten] für fürstliche und großbürgerliche Gemächer.

Obwohl der Name Goldleder dies vermuten lässt, beruht sein Gold-Glanz nicht etwa auf der Beschichtung mit Blattgold, sondern mit Blattsilber. Trotzdem ist der Herstellungsprozess traditionell teuer, aufwändig und erfordert sowohl Übung als auch Geduld und Hintergrundwissen, denn der Goldschimmer entsteht erst dadurch, dass gleichmäßig ein spezieller Lack auf Basis diverser Harze aufgetragen wird (dessen Zusammensetzung in Renaissance und Barock ein gut gehütetes Geheimnis war).

Das fertige Goldleder kann anschließend bemalt, punziert oder auch geprägt werden.


Ledertapete-Schloss-Jever-05.jpg Ledertapete-Schloss-Jever-06.jpg

Ledertapete mit Goldleder (Blattsilber mit Bemalung und Firnes) und Prägung im Schloss Jever.

 

Goldleder-03.jpg Goldleder-01.jpg

Goldleder-05.jpg Goldleder-04.jpg

Heutige Goldleder werden durch Färbungen oder Folien auf den richtigen Goldton gebracht.

 

Goldkarpfen-02.jpg Goldkarpfen-04.jpg

Karpfenleder als Goldleder. - Die Folie ist gut zu erkennen.

 

Tasche-Goldleder-02.jpg

Lederhandtasche aus Goldleder.

 

Damenschuh-Wien-Gold-um-1895.jpg Ballschuh-Gold-um-1895-Offenbach.jpg

Zwei Damenschuhe aus Goldleder um 1895; gesehen im DLM - Deutsches Ledermuseum in Offenbach.

 

Handervergoldung - Golddruck - Pressvergoldung

Goldprägung-02.jpg


Bei der Dekoration von Bucheinbänden mit Gold werden verschiedene Arten von Prägungen unterschieden:

  • Handvergoldung: Die Handvergoldung stammt aus dem islamischen Kulturraum und existierte vermutlich bereits im 11. Jahrhunder. Mittels Werkzeuge wird Blattgold in das Leder geprägt. Hierbei muss sehr genau gearbeitet werden, um saubere Übergänge zu erzielen.
  • Golddruck: Beim Golddruck wurden die Motive früher vorgeprägt, dann der Bereich wo Gold hin sollte vorgrundiert, der Rest geölt, damit dort das Blattgold nicht haftet. Dann wurde das Blattgold mit Watte angepresst, mit einem erhitzten Werkzeug angepresst und der Überschuss abgerieben.
  • Pressvergoldung: Bei der Pressvergoldung kommen Messingplatten oder Stempel zum Einsatz. Heute werden insbesondere große Auflagen mit Goldfolie und entsprechenden Maschinen vergoldet.


Goldprägung-Buch-01.jpg Goldprägung-01.jpg

Bücher mit Goldprägung.

 

Schreibtisch-Leder-01.jpg Tischplatte-01.jpg

Früher wurden Tischplatten aus Leder oft mit Golddekorationen versehen.

 

Prägerad-Goldprägung-01-Ledermuseum-Offenbach.jpg

Prägerad bei der Aufbringung einer Goldprägung.

 

Film über die Besonderheiten von Metallic-Effekten auf Leder


ANZEIGE


Weitere Informationen


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE