Biberfell

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Biberfell-01.jpg


Biberfelle werden traditionell zur Herstellung von Bekleidung (Jacken, Mäntel, Hosen, Handschuhen, Schuhen) verwendet. Das Ausbreitungsgebiet der Biber ist Amerika, Kanada und Sibirien. Bis zu Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Biberpelze in Nordamerika als Zahlungsmittel im Handel mit den Indianern verwendet. Die Schwänze vom Biber sind haarlos. Das Leder der Biberschwänze hat die Optik von Reptilienledern und wurd zur Zeit der Pelze auch gerne als Alternative zu Krokodilleder verwendet.

In Sibirien wurden die Biber so stark bejagt, dass am Anfang des 20. Jahrhunderts nur noch Restbestände vorhanden waren. Seit 1924 wurden diese geschützt, und der Bestand wuchs wieder.

Um 1900 waren die Biber auch in einigen Teilen Kanadas fast ausgerottet. Nach wirksamen Schutzmaßnamen wurde es nach 1961 wieder erlaubt, Biber im begrenzten Umfang zu jagen. Den Indianern dort dient das Fleisch der Biber auch als Nahrungsgrundlage.


Biberpelz-01.jpg

Aufgespannter Biberpelz aus dem Deutschen Ledermuseum in Offenbach.

 

Biberschwanz 01.jpg

Uhrenarmband aus dem Schwanz eines Bibers (von Flat Iron Straps.)

 

Filme über Biberfelle

Die Herstellung von Biberfellen (in Englisch).


ANZEIGE


Weitere Informationen



Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE